Sonntag, 7. April 2019

Show & Tell April 2019

Im Vorprogramm haben wir diesen Monat Stoff-Origami-Boxen gefaltet. Leider gab es zu wenig Anleitungen, deshalb könnt Ihr sie Euch hier noch einmal runterladen: Anleitung Origamibox

Auf dem Foto seht Ihr die Box von Andrea.
Auf dem letzten Sommerfest hatte Petra Holz-Hexagone mitgebracht, die man als Schablone nehmen kann. Ellen hatte sich eine dieser Schablonen mitgenommen und einen Quilt mit ihr gearbeitet. Jedes einzelne Hexagon applizierte und bestickte sie mit Blättern, Blüten und Vögeln. Die Motive sind alle selbst entworfen.


Ellen zeigte noch zwei Wollstofftaschen. Leider ist das Foto der einen Tasche zu unscharf geworden. Doch die zweite könnt Ihr auf dem nächsten Foto sehen. Auch hier sind Blumen aufgestickt.


Ingrid W. hat mit Ihrer Enkeltochter diese Box gearbeitet. Die Anleitung ist von den Patchkits. Das Original ist jedoch etwas kleiner.


Da unser nächstes Ausstellungsthema "Alte und neue Meister" lautet, brachte Ingrid W. vier Miniquilts mit, die sie für eine andere Aktion gearbeitet hatte. Der rechte und linke Quilt sind jeweils vom Motiv her gleich, doch technisch anders gearbeitet.



Jutta zeigte eine Babydecke für die Hospitzspende.


Ich (Ann) zeigte drei Quilts. Da ich am Samstag die Fotos gemacht habe, zeige ich Fotos, die ich zuvor im Garten gemacht habe.

Zuerst zeigte ich den Kaleidoskopquilt, den ich im letzten Jahr angefangen hatte. Da der Blumenstoff sehr unruhig ist, nähte ich zwischen die Hexagone dunkle Dreiecke. Nicht alle Hexagone sind aus sechs gleichen Dreiecken, da der Stoff nicht reichte. In manchen Hexagonen sind deshalb 2 Motive kombiniert.


Als zweites zeigte ich den Scrapquilt, den ich bei unseren Nähtreffen genäht habe. Einige Quadrate sind von Zouzou (ich glaube drei).


Als drittes zeigte ich meinen Babyblock, den ich im letzten Jahr angefangen und dieses Jahr beendet habe. Er ist über Papier mit Hand genäht und auf der Maschine gequiltet.



Dienstag, 12. März 2019

Show & Tell März 2019

In diesem Monat übernahm Daniele das Vorprogramm und zeigte wie man mit "Jeans-Sahiko" alte Jeans aufpeppen kann.


Im Show & Tell zeigte Sieglinde eine Kinderdecke und mehrere Reisekulturtaschen.




Andrea zeigte ein Quilttop mit Farbverlauf.


Ingrid W. zeigte drei Wandquilts.




Die nächsten beiden Fotos zeigen Quilts von Elli.



Gisela K. zeigte einen Wandbehang nach eigenem Entwurf.


Das nächste Foto zeigt ein Top von Susanna .


Arne hatte einen Quilt und zwei Kissen für das Show & Tell dabei.



Birgit zeigte eine Tasche, die in der Technik des Vorprogramms gearbeitet ist.


Es folgen 4 Teile von Sabine K.: Ein Kissen und drei kleinere Quilts.






Im Rahmen unserer Kinderdeckenaktion in diesem Jahr sind bereits einige Decken fertig geworden.




Sonntag, 10. Februar 2019

Show & Tell Februar 2019

Bei unserem letzten Treffen stellte uns Sieglinde  das Lieseln des Brimfield Awakening Quilts vor. Es nahmen so viele Mitglieder teil, dass ihr die Vorlagen ausgingen - und sie hatte reichlich davon dabei.


Beim Show & Tell zeigte Sieglinde dann ihren fertigen Brimfield Awakening Quilt, den sie ausschließlich aus Resten gelieselt hat.


Als zweites zeigte sie uns eine Reiseapothekentasche, die innen Tüten eingenäht hat, so dass man seine Medikamente gut sortiert mit auf Reisen nehmen kann.


Ann zeigte einen Tischläufer, der nach dem Mystery der Gilde von Eli Thomae genäht ist.


Christa zeigte ihr Varia Hex Top. Die Hexagone werden jeweils gelieselt und dann aneinandergesetzt.


Als zweites zeigte sie einen Kaleidoskop-Wandbehang. Dieser passt genau in dieser Form an die Wand.


Gisela zeigte einen Miniquilt mit applizierten Hexagonen.


Hannelore B. zeigte einen farbenfrohen Quilt, der über Papier genäht wurde. Die Zacken in den Halbkreisen erinnern an einen New York Beauty. 


Im Weiteren hatte sie drei Papageien dabei. Zwei 3-Dimensionale, von denen ich hier einen zeige, und einen gestickten (übernächstes Foto ca. 15x30 cm).



Ingrid W. zeigte einen Quilt zum Thema drunter und drüber.


Hedy zeigte aufgeräumte Kunst. Der Miniquilt wurd nach einer Vorlage einer sehr unruhigen Postkarte genäht, nur dass sie alle Formen ordentlich stapelte.


Im nächsten Bild seht Ihr drei Miniquilts, die nach einer Vorlage eines Künstlers genäht wurden. Ein Bild wurde in drei Teile geteilt und von drei Personen genäht.


Als drittes zeigte Hedy eine mit Hand genähtes Top.


Luise zeigte "eine Erinnerung an Schottland". Der Quilt soll als Sofaüberwurf dienen.


Für ihren Sohn nähte Luise einen Quillow. 


Das Top war schon lange fertig, doch zur Fertigstellung des Quilts benötigte sie die passende Gelegenheit, die sich jetzt ergab, als ihr Sohn sein Zimmer neu einrichtete.