Montag, 3. Februar 2020

Show & Tell Februar

Da unser Treffen im Januar ausfiel trafen wir uns am Samstag das erste Mal in diesem Jahr. Wie jedes Jahr im Februar fand auch diesmal im zweiten Monat des Jahres unsere Mitgliederversammlung statt. Zuvor wurden in der Zeit  des Vorprogramms Herzkissen gestopft.

Später ging es zum Show & Tell.

Ein Garten, 3 Patchworkerinnen, eine Flasche Wein. Das ist gefährlich. Andrea, Monika und Tatjana trafen sich im Garten zum Wein. Dort überlegten sie sich, dass sie alle aus dem selben Stoff einen One Block Wonder nähen wollten. Es wurde zwischen verschiedenen Stoffen gelost. Nach der Aussage von zwei der Teilnehmerinnen gewann ein Stoff, den sie am wenigsten mochten. Hier seht Ihr die Tops. Die Quilts sollen im Sommer auf einem Workshop gequiltet werden.

Andrea

Monika

Tatjana

Neben diesem Gruppenprojekt nähte Andrea noch einen weiteren Kaleidoskop-Quilt.


Nachdem der erste Teil fertig war, wurde ihr gesagt, dass der Basisstoff doch gar nicht so schlecht aussehen würde. Und so wird der Quilt noch eine zweite gepatchte seite bekommen.


Birgit zeigte eine "Carry all Tasche", praktisch für alle Nähtreffs und Workshops.




Gisela zeigte uns einen handgenähten POTC "Patchwork of the Crosses" (english paper piecing).


Elke zeigte eine Babydecke. Sie sagte, dass sie froh sei, da sie die Decke fertigbekommen habe, bevor das Kind geboren ist.


Hedy brachte drei Quilts zum zeigen mit. Der erste enthält Dresdner Teller. Dies ist ihr Lieblingsblock.


Den zweiten nähte sie mit der Maschine auf Papier.


Der dritte ist nach einem antiken Muster genäht.


Marge brachte einen renovierten 20 Jahre alten Quilt mit. Der innere Patchworkteil ist noch vom alten Quilt übrig. der Rand und die Rückseite sind neu. Sieht der Quilt nicht aus wie gerade erst genäht?


Kennt Ihr das Problem des Reißverschlusseinnähens? Nie will es gelingen. Deshalb hat Karin eine Tasche nach einer detaillierten Anleitung genäht. Gleich mit 2 Reißverschlüssen. Beide sind perfekt eingenäht.


Weil man in Konzerte nur noch sehr kleine Handtaschen mitnehmen darf nähte sie sich noch eine Konzerttasche.


Aruna hat im letzten Monat eine Kissenhülle genäht. Der Stern wurde noch bestickt. Leider habe ich beim Fotografieren nicht darauf geachtet, dass die Kissenhülle eigentlich seitlich gezeigt wurde.


Ann zeigte ihren NewYorkBeauty, den sie im letzten Jahr fertig genäht hat. Er lag lange in der Ufo-Kiste und wurde dank einiger Blog-Challenges wieder ans Licht befördert.








Dienstag, 10. Dezember 2019

Termine 2020



Die neuen Termin für das nächste Jahr sind draußen:

      Januar entfällt,
01. Februar, Tempelhof (Mitgliederversammlung),
07. März, Liechterfelde West,
      April  entfällt,
09. Mai,  Tempelhof,
13. Juni, Ausflug nach Wahlsdorf,
04. Juli, Liechterfelde West,
01. August, Quatschtrommel,
05. September, Liechterfelde West,
10. Oktober, Ritterburg,
07. November, Quatschtrommel,
05. Dezember, Tempelhof,




Weihnachtstreffen

Im Dezember treffen wir uns zum Buffet und machen eine kleine Weihnachtsfeier. Jeder bringt etwas mit. An einem Stand konnte in Stoff gestöbert werden und es gab eine Tombola.




Für das Kindertages- und Nachthgospiz "Beriner Herz" wurden im letzten Jahr Decken genäht. 
Eine große Decke für das Wasser-Therapiebett,


eine Tagesdecke für das Elternschlafzimmer


Die Herzen und Sterne wurden von den Mitgliedern genäht. Jutta setzte die Blöcke zusammen und nähte ein Vlies dahinter.
Für die Kinder nähten und quilteten Mitglieder kleinere Decken.







Auch im Show&Tell gab es viele schöne Dinge zu sehen.
Marion W. traf sich meherere Male mit Sieglinde. Sie nähte eine Tasche aus recyceltem Jeans,


eine kleines Täschchen



und Weihnachtstischläufer.



Christiane zeigte ihr fertiges Kursergebnis.


Sie zeigte zusätzlich einen weihnachtlichen Wandbehang. Ursprünglich wollte sie das Motiv selbst entwerfen, doch nach längerem Probieren griff sie auf eine Anleitung aus dem Netz zurück.



Bei Marion J. gehören Kränze zu Weihnachten. Sie brachte drei Kränze mit zum Zeigen.
Den ersten kennt Ihr vielleicht schon vom letzten Show&Tell.


Im zweiten hat sich eine Gans nieder gelassen.


Im dritten hat sich ein Elch versteckt.


Christina hatte an einem Kurs zu Ecoprint teilgenommen. Die einzelnen Drucke hat sie zu einem Wandbehang verarbeitet.


Zusätzlich zeigte sie einen Wandbehang mit roten Stickereien.


Und auch sie zeigte ihre Kursarbeit vom Paperpiecing-Kurs.


Jutta zeigte einen Wandbehang für ihre Tochter. Auf den Wandbehang nähte sie selbst aufgenommene Fotos von Berliner Brücken und der East Side Galerie, die sie zuvor auf Stoff übertragen hatte.
Als zweites zeigte Jutta einen Kaleidoskope-Quilt, den sie für ihr neues Sofa nähte. Beim Kauf des lilafarbenen Stoffes hatte sie sich jedoch verkalkuliert und deshalb die Kaleidoskope-Hexagons mit Cubes kombiniert.


Ingried W. brachte einige ihrer Weihnachtsquilt.
Die Reise nach Jerusalem, handgenäht.


Ein Quilt genäht aus Kravattenstoffen. Für diesen gewann sie den ersten Preis.


Die Krippe mit gelben Sternen.


Und zuletzt einen Neuejahresquilt.


Marga zeigte einen handgenähten Tischläufer aus 35 Stoffen.


Das Top dieses Quilts zeigte Marge schon im letzten Monat, da es jedoch noch nicht fertig war entschied sie sich dazu ihn nicht für den Blog freizugeben. Diesen Monat ist es nun soweit und wir dürfen den fertigen Quilt zeigen.


Für Freunde nähte Marge Brillenparkplätze. Schwarz für ihn Orange für sie.


Den Abschluss des Show&Tell machte Ann mit ihrem Sternzeichenquilt. Die Blöcke sind in Paperpiecing-Technik genäht, nach einer Anleitung von Belluns. Begonnen hat sie den Quilt im Januar 2014. Nach fast 6 Jahren wurde er fertig. 


Für dieses Jahr bleibt mir noch Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch zu wünschen.
Das Treffen im Januar fällt aus, im Februar geht es dann weiter.